Hilfsnavigation

Wir über uns

Schulleiter: Frank Losch
Sekretärin: Christine Zernick
Hausmeister: Michael Bischoff
Schulsozialarbeiterin: Frau Carolin Klein
Dr.- Otto-Rindt-Oberschule
Logo der Otto Rindt Oberschule
Dr.-Otto-Rindt-Oberschule
Schulleiter: Herr Frank Losch
stv. Schulleiterin Frau Sieglinde Roy
Sekretärin: Frau Christine Zernick
Calauer Straße 26
01968 Senftenberg
Adresse über Google Maps anzeigen

Telefon: 03573 368740 
Telefax: 03573 368741 
Kontaktformular »
Internet »
 
Kontakt Stiftung SPI

Die Schulsozialarbeit an der Dr. Otto-Rindt-Oberschule in Senftenberg

Kontakt:

Dipl. Sozialpädagogin Carolin Brundtke
SaS Dr.-Otto-Rindt-Oberschule (Raum 28)
Calauer Str. 26
01968 Senftenberg
Karte anzeigen

Kontaktformular »
Telefon: 03573/ 36 76 595
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

Schulsozialarbeit Rindt-Oberschule Flyer

Die Sozialarbeit an der Dr. Otto- Rindt- Oberschule (SaS) ist in Trägerschaft der Stiftung SPI, Niederlassung Brandenburg Süd- Ost.
Sozialarbeit an Schule (SaS) versteht sich als „Bindeglied“ und Vermittler zwischen Lehrer/innen sowie Schüler/innen und deren Eltern/ Bezugspersonen am Ort Schule. Des Weiteren schafft Sozialarbeit an Schule sozialpädagogische Angebote, Zusammenarbeit mit den Lehrer/innen und bringt sozialpädagogische Ziele, Methoden und Arbeitsprinzipien ein.

Sozialarbeit an Schule steht aber auch für Interessenvertretung der Kinder und Jugendlichen im Kontext Schule. Sie trägt intensiv dazu bei, dass die Schule zu einem ganzheitlichen Lern- und Lebensort für Kinder und Jugendliche ist bzw. wird.
Neben der Einzelfallhilfe, Gruppenarbeit, erlebnispädagogische Angebote und Beratung, liegt die aktive Elternarbeit im Tätigkeitsbereich der Sozialarbeit an Schule. Seit Februar 2019 findet jeden ersten Dienstag im Monat das Elterncafé statt. Dies wird gemeinsam mit der Elternkonferenz organisiert. Im Elterncafé haben alle Eltern die Möglichkeit sich in einem angenehmen Rahmen zu unterhalten, sich auszutauschen, aktuelle Themen zu bearbeiten und sich aktiv am Schulleben zu beteiligen.

Hervorzuheben ist unser Projekt „soziales Lernen“, welches fest in der Stundentafel integriert ist. Hier steht die Vermittlung von sozialen Kompetenzen, wie beispielsweise Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Anti- Aggressionstraining und die Fähigkeit aktiv zu zuhören, im Vordergrund.

Für Anregungen, Fragen und/oder Problemen, stehe ich Ihnen gern zur Verfügung und freue mich auf ein produktives Miteinander.

Sprechzeiten

Montag           7.30 Uhr – 11.30 Uhr

Dienstag         8.30 Uhr – 11.30 Uhr ab 15.00 Uhr – 20.00 Uhr im Pegasus

Mittwoch         8.00 Uhr – 14.00 Uhr

Donnerstag     8.00 Uhr – 14.00 Uhr

Freitag            8.00 Uhr – 14.00 Uhr

Aufgabenbereiche

  • Beratung/ Einzelfallarbeit/ Konfliktlösung
    • In der Beratung/Einzelfallarbeit steht die Sozialarbeit an Schule allen Schüler/innen, deren Eltern und Bezugspersonen als Ansprechpartner, Berater und Unterstützer in Problem- und Konfliktsituationen oder zu lebensweltbezogenen Themen zur Verfügung.
  • Soziale Gruppenarbeit (z.B. Soziales Lernen)
  • Projekt- und Gruppenarbeit zu bestimmten Themen/individuellen Inhalten
  • Elternarbeit
    • Während der Elternsprechstunden der Schule kann die Sozialarbeit an Schule hinzugezogen werden. Bitte hierfür individuelle Termine vereinbaren.
  • Netzwerkarbeit
  • Freizeitangebote
    • neben dem Chill- Out- Raum, werden Freizeitangebote jeden Dienstag im Rahmen des offenen Kinder- und Jugendbereichs des Kultur- und Freizeitzenturm „Pegasus“ durch die Sozialarbeit an Schule angeboten.

Angebote

  • Mädchen AG (jeden Freitag)
  • Streitschlichter AG (Mittwoch, 14 tägig)
  • Klassensprecher Schulungen
  • Orga- Team Sommerfest (AG Vorsitzende)
  • Update your Life -> Präventionsprojekt für die Klassenstufe 8
  • U18 Wahlprojekte
  • AG- Angebote auf Nachfrage der Schüler/innen
  • Vernetzung mit der „offenen Bühne“ im Pegasus -> AG Schulband
  • soz. Lernen für Jahrgangsstufe 7
  • projektbezogenes soz. Lernen  für Jahrgangsstufen 8-10

Aktuelles

u18wahlen

"U18 - EU-Wahlen"

am Donnerstag, den 16.05.2019 können die Schüler/innen am Wahlprojekt „U18“ teilnehmen und zu den EU-Wahlen íhre Stimme abgeben. Die EU-Wahlen wurden im Vorfeld im PB- Unterricht behandelt und vorbereitet
Elterncafe Dr.Otto- Rindt- Oberschule Elterncafé der Dr.Otto- Rindt- Oberschule

jeden ersten Dienstag im Monat in der Zeit von 18.00 Uhr – 20.00 Uhr im Kultur- & Freizeitzentrum „Pegasus“

Mädchen AG Die Mädchen-AG

jeden Freitag von 13.10 – 14.00 Uhr (7. Stunde)

Offene Bühne Die Offene Bühne:

in Zusammenarbeit mit dem Kultur- & Freizeitzentrum „Pegasus“
jeden Mittwoch ab 14 Uhr Bandprobe der Schülerband

update your life

"Update your life" - ein Suchtpräventionsprojekt

in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk „Suchtprävention“ der Stadt Senftenberg

für alle Schüler/innen der Klassenstufe 8

Abgeschlossene Projekte

 

Pix Diary

"Pix Diary" – ein Fotoprojekt mit jungen Schülerinnen und Schülern aus geflüchteten Familien an der Dr. Otto- Rindt-Oberschule (2017-2018)

Es wurden in Anlehnung an den Stil eines Tagebuchs (Pix Diary), Fotografien aus der Vergangenheit sowie der jetzigen Lebenssituation, der Region, dem neuen Zuhause (Lieblingsplätze, Besonderheiten, Landschaft, Situationen, Jahreszeiten) sowie Bilder der Zukunft zusammengetragen. Die fotografischen Ergebnisse fanden sich in einem Kalender für das Jahr 2018 wieder. Die Ausstellung zu dem Projekt kann im Jugendamt des Landkreises OSL im Dubinaweg in Senftenberg besichtigt werden.

art beat 1968

"ART BEAT 1968" - ein Tanz-, Musik- Theaterprojekt (2014-2016)

ein gefördertes Projekt durch „Künste öffnen Welten“(Kultur macht stark). Dieses Projekt wurde mit Schüler/innen über 2 Jahre gemeinsam mit dem Theater „Neue Bühne“, dem Kultur- & Freizeitzentrum „Pegasus“ und der Dr. Otto- Rindt-Oberschule durchgeführt. Die Ergebnisse wurden den Bündnispartnern, den Eltern und Schüler/innen in Form zweier Premierenfeiern präsentiert.